EnglishFrançais

Kleiner Leistungsbereich

Baureihe LT

Kompaktkühlgeräte und -kälteanlagen für den kleinen Leistungsbereich

Diese Modellreihe wurde auf der Grundlage umfangreicher Forschung und langjähriger Praxiserfahrung von DELTATHERM® entwickelt und weiter verbessert. Durch eine Reihe von Maßnahmen konnten Kälteleistung, Wirtschaftlichkeit und Betriebssicherheit weiter verbessert und damit eine richtungsweisende Kühlwasser-Rückkühlergeneration konzipiert werden.
Die DELTATHERM®-Industriekühlanlagen der Baureihe LT bestehen aus den Komponenten Kältemittelkreislauf, Wasserkreislauf und Elektrotechnik, komplett in einem Gehäuse eingebaut. Die Kühlung des Umlaufmediums (normalerweise Wasser, optional auch Frostschutzmittel, Öl oder deionisiertes Wasser) erfolgt über einen Wärmetauscher, den sogenannten Verdampfer.

Die anschlussfertigen und auf unseren hauseigenen Leistungsprüfständen getesteten DELTATHERM®-Industriekühler sind bereits in der Grundversion komplett ausgestattet. Für kundenspezifische Anforderungen steht ein umfangreiches Optionspaket zur Verfügung, mit dem wir in der Lage sind, alle technisch machbaren Wünsche unserer Kunden zu erfüllen.

Das Funktionsprinzip

Der Kältekreislauf

Der Kältemittelkreislauf besteht im Wesentlichen aus Verdichter, luftgekühltem Verflüssiger, Expansionsventil und Verdampfer. Entsprechend den Prozessanforderungen werden auch Radialverflüssiger (zum Luftkanalanschluss), Splitverflüssiger (Außen-/Inneneinheit) und eine wassergekühlte Verflüssigerversion angeboten. Wir verwenden ausschließlich FCKW-freies Kältemittel wie z. B. R134a und R407C. Alle Kältekomponenten stammen von namhaften Markenherstellern und gewährleisten Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und weltweite Verfügbarkeit. Der komplette Kältekreislauf ist für die optimale und wirtschaftlichste Funktion des Industriekühlers ausgelegt und entspricht den neuesten Normen der CE-Richtlinie und der DIN EN 378, Teil 2.

Der Elektrokreislauf

Die komplette Elektrik ist für die optimale Funktion des Industriekühlers ausgelegt und entspricht den neuesten Normen der CE-Richtlinie und der DIN EN 60204. Die exakte Temperaturregelung erfolgt bei allen Modellen der LT-Baureihe durch einen mikroprozessorgesteuerten digitalen Temperaturregler. Alle LT-Industriekühler sind für die Innenaufstellung geeignet und können optional auch außen aufgestellt werden.

Der Wasserkreislauf

Die Komponenten des Wasserkreislaufes bestehen standardmäßig aus nicht rostendem Material und sind komplett in das stabile Industriegehäuse eingebaut. Der Wassertank besteht aus hochstabilem und wasserneutralem Kunststoff mit Tankabdeckung (Option Edelstahltank). Die hydraulische Entkoppelung des Wasserkreislaufes vom Kältekreislauf sorgt für unendlich viele Einsatzgebiete in der Industrie. Der komplette Wasserkreislauf ist im Gerät montiert – mit einer Umwälzpumpe, Pumpenmanometer, Pumpenüberströmventil zum Pumpenschutz, kompletter Verrohrung sowie einer diffusionsdichten und hocheffizienten Isolierung. Der Wasserkreislauf (Verrohrung, Verdampfer und Pumpen) ist für einen definierten Volumenstrom und Druck ausgelegt. Für Sonderwünsche (höherer Druck und/oder mehr Volumenstrom) stehen unterschiedliche Pumpen zur Verfügung. Auch andere Umlaufmedien als Wasser (z. B. Öl) sind natürlich machbar. Ebenfalls umsetzbar ist die Ausführung als Durchlaufkühler (ohne Tank, ggfs. ohne Pumpe).

Kurzspezifikation der Standardausführung

  • Kompaktgerät im mehrstündigen Probelauf bei uns im Werk getestet
  • Kompaktes Industriegehäuse für Innenaufstellung
  • Lackiert in RAL 2000
  • Luftgekühlter Verflüssiger mit Kupferrohren und Aluminiumlamellen, extrem effizient
  • Axialventilator, extrem geräuscharm und wartungsfrei, mit Berührungsschutz
  • FCKW-freie Kältemittel
  • Hermetische Verdichter, 100 % sauggasgekühlt
  • Verdampfer als Plattenwärmetauscher oder Rohrschlangenwärmetauscher
  • Thermostatisches Expansionsventil zur optimalen Kältemitteleinspritzung
  • Hoch- und Niederdruckpressostat
  • Wasserkreislauf mit Tank, Pumpe, Pumpenbypassventil
  • Wasserbefüllung über Tank
  • Verrohrung des Wasserkreislaufes aus nicht rostendem Material (eisenfrei)
  • Wassertank aus Kunststoff, wärmedämmend isoliert
  • Pumpen aus Bronze oder Edelstahl
  • Digitaler Regler mit Soll- und Istwertanzeige
  • Schalt- und Regelorgane komplett verdrahtet
  • Automatische Leistungsanpassung
  • CE-konform
  • Ausführung Kältetechnik nach DIN EN 378, Teil 2
  • Ausführung Elektrik nach DIN EN 60204
  • RoHS- und REACH-konform

Optionen

  • Außenaufstellung
  • Luftfiltermatte
  • Luftfiltermattenüberwachung
  • Radialventilatoren
  • Splitausführung
  • Wassergekühlter Verflüssiger
  • Stufenlose Drehzahlregelung der Ventilatoren
  • Schallreduzierte Ausführung
  • Überströmventil
  • Fester Bypass
  • Aderzielkennzeichnung
  • Schwere Steckverbinder (z. B. Harting)
  • Kältemanometer für Hoch- und Niederdruckseite
  • Kälteträgeraustrittstemperatur <+8 °C
  • Strömungswächter mit analogem oder digitalem Signal
  • Wasserfilter
  • Absperrschieber Vor- und Rücklauf
  • Rückschlag- und Magnetventile für den Wasserkreislauf (Verbraucher höher als Kühler)
  • Verstärkte Pumpe
  • Externe An-/Ausschaltung
  • Tankbefüllung drucklos von außen
  • Automatische Wassernachspeisung
  • Wassertemperaturen bis +40 °C
  • Tankheizung für Temperierung
  • Pumpenabschaltung
  • Wasserkreislauf aus Edelstahl oder PVC für deionisiertes Wasser
  • Leitwertüberwachung
  • Mehrkreissystem
  • Wärmerückgewinnung
  • 24 V AC/DC-Steuerspannung
  • Sonderspannungen und -frequenzen (50/60 Hz)
  • Grenztemperaturüberwachung
  • Differenztemperaturregelung
  • Externer Temperaturfühler
  • Schaltschrankheizung
  • Schaltschranklüfter
  • Busanbindung, z. B. Profibus DP
  • Einzelstöranzeigen (im Klartextdisplay oder als Bit-Technik)
  • RAL-Sonderfarbe nach Wahl
  • Temperaturkonstanz ±0,2 K
  • Fahrbare Ausführung